Innenarchitektur

6 Gründe für die Installation von Einbauleuchten im ganzen Haus


Seit die Technologie in den 1930er Jahren eingeführt wurde, wurde die Installation von Einbauleuchten eingeführt de rigueur im neubau und im wohnungsbau sowie bei der renovierung von bestehenden räumen und gebäuden. Heute merken wir es kaum, zum Teil, weil es allgegenwärtig ist und im Wohnzimmer genauso häufig auftaucht wie im Schlafzimmerschrank.

Die Popularität von Einbauleuchten beruht hauptsächlich auf den vielen Vorteilen gegenüber Tisch- und Stehlampen, Pendeln und Wandleuchten. Während andere Arten von Leuchten am besten für die eine oder andere spezifische Anwendung geeignet sind - sei es für Umgebungs-, Aufgaben- oder Akzentbeleuchtung -, können die vielseitigen Einbauleuchten alle durchschnittlichen Haushaltsanforderungen erfüllen.


Ein weiterer Vorteil der Einbauleuchte ist natürlich das einzigartige Design. Deckenbündig, mit seinem Gehäuse, das sauber zwischen Rahmenbalken versteckt ist, nimmt die vertiefte Beleuchtung praktisch keine nutzbare Fläche ein, und dank seines selbstlöschenden Stils kann es mit fast jedem modernen oder traditionellen Dekor kombiniert werden.

Wenn Sie gerade ein Umbauprojekt planen, sollten Sie sich überlegen, welche funktionalen und ästhetischen Möglichkeiten die Installation von Einbauleuchten bietet. Da die Hersteller in dieser Produktkategorie weiterhin Innovationen entwickeln, bleibt die Einbauleuchte eine aufregende Wahl für Hausbesitzer. Hier sind sechs Gründe warum.


Einbauleuchten mit sogenannter "Augapfel" -Verkleidung ermöglichen es Hausbesitzern, einen hellen, fokussierten Strahl auf jedes Objekt zu richten, auf das sie aufmerksam machen möchten, sei es ein Kunstwerk, ein Familienerinnerungsstück oder ein architektonisches Merkmal wie eine Kaminverkleidung oder ein Gebäude. im Bücherregal. Beachten Sie, dass möglicherweise mehrere Geräte erforderlich sind, um ein übergroßes Objekt hervorzuheben.

Meistens, wenn die Dosenhalterung versenkt und nicht sichtbar ist, sprechen die Glühbirnen sozusagen alles. Überlegen Sie genau, welchen Lampentyp Sie verwenden möchten. Die anfänglichen Kosten liegen auf der Hand, die Farbwiedergabe schwankt zwischen schlecht und außergewöhnlich, und die Energieeffizienz ist von Produkt zu Produkt sehr unterschiedlich. Bevor Sie loslegen, sollten Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Lampentypen auffrischen, damit Sie eine sinnvolle Auswahl treffen können. Mit den folgenden Tipps können Sie Ihre Gestaltungsideen verwirklichen:

  • Halogenlampen, die Ihre Räume zum Leben erwecken. Sie leuchten dreimal so hell wie andere Glühbirnen und verleihen den Farben und kühnen Möbeln einen besonderen Reichtum und eine besondere Klarheit. Obwohl Halogene eine hohe Leistung erbringen, arbeiten sie mit einer effizienten Niederspannung, wodurch die Betriebskosten minimiert werden.
  • Noch effizienter sind LED-Lampen, deren Lebensdauer die der meisten anderen übertrifft und die neben Weiß auch eine Vielzahl von Farben bieten.
  • Intelligente LED-Lampen, die von Sprachassistenten und / oder mobilen Apps gesteuert werden, können Einbauleuchten in dimmbare Leuchten umwandeln, ohne sie für eine ernsthafte Stimmungsbeleuchtung neu zu verkabeln. Auch diese kommen

Einbauleuchten sind zu Recht dafür bekannt, unauffällig zu sein, aber die Leute beginnen möglicherweise, diese Leuchten mit einem neuen Auge zu betrachten. Viele neuere Modelle, die auf den Markt kommen, haben hervorstehende, lichtstreuende Verzierungen aus einer Vielzahl von auffälligen Materialien, die von Glas über Kristall bis hin zu Verbundwerkstoffen in durchscheinenden und farbigen Variationen reichen.

Auch wenn Sie sich für eine normale Einbauleuchte entscheiden, haben Sie immer noch viele Möglichkeiten. Ein Besuch in Ihrem örtlichen Beleuchtungsgeschäft oder bei Ihrem bevorzugten Online-Anbieter sollte eine überraschende Anzahl von Farb-, Oberflächen-, Beschnitt- und Ablenkungsmöglichkeiten aufzeigen.


Hausbesitzer gewinnen die Kopffreiheit zurück, die durch die zwei bis vier Fuß Hängelampen oder Licht- und Lüfterkombinationen belegt worden wäre. Außerdem müssen Sie nicht unbedingt genügend Platz für eine große Lampe zur Verfügung stellen, es sei denn, Sie lieben den mehrschichtigen Look.

Immer mehr Hausbesitzer installieren Einbauleuchten in Wänden und Fußböden. Einbauleuchten ähneln in Wänden Mini-Fenstern und eignen sich hervorragend für Flure. In Fußböden verleiht vertiefte Beleuchtung vertikal ausgerichteten Objekten wie eingetopften Bäumen einen dramatischen Eindruck.


Unter unglücklichen Umständen verleiht die Installation von Einbauleuchten einer Decke ein wenig schmeichelhaftes „fleckiges“ Aussehen - ein Effekt, der durch die Wahl einer mehrglühenden Leuchte vermieden werden kann. Wie hier gezeigt, sind eine Reihe von Glühbirnen - bis zu vier und häufig LED - in rechteckigen Gehäusen in einer linearen Anordnung angeordnet, wodurch ein Erscheinungsbild erzeugt wird, das dem der herkömmlichen Schienenbeleuchtung ähnelt, jedoch viel weniger auffällt.